Friedhofportal

Was verbindet die Spanische Grippe mit der Schift des Friedhofportals in Consdorf?

© Alfred gen. Fred SCHAAF – 2019

Die Spanische Grippe, die 1918 plötzlich auftrat und bis 1920 weltweit wütete, raffte je nach Schätzung 20 bis mehr als 50 Millionen Menschen dahin, in Wellen hatte sie sich zur schlimmsten Grippe-Pandemie der Geschichte entwickelt.
Woher die Grippe kam, ist nicht endgültig geklärt – der Name Spanische Grippe entstand, nachdem die ersten Nachrichten über die Seuche, Anfang 1918, aus Spanien kamen. In den spanischen Zeitungen erschienen Nachrichten, welche berichteten, dass massenhaft Menschen an einer rätselhaften Krankheit litten. Der Krankheitsverlauf war grundsätzlich heftig und kurz und begann mit starkem Fieber, Husten, Kopf- und Gliederschmerzen und endete für viele mit einer begleitenden bakteriellen Lungenentzündung und dem Tod wenige Tage später.
Durch winzige Tröpfchen beim Husten oder Niesen steckten sich die Menschen reihenweise an. Der Krankheitsverlauf war so: « Morgens krank, abends tot; abends krank, morgens tot. » Die Haut der Erkrankten verfärbte sich aufgrund der Unterversorgung mit Sauerstoff oft dunkelblau bis bräunlich violett.
Betroffen waren vor allem Babys und Kleinkinder unter fünf Jahren, ebenso ältere Menschen und auffallend viele robuste 20- bis 40-Jährige.
Die Spanische Grippe war eine Pandemie, die durch einen ungewöhnlich virulenten Abkömmling des Influenzavirus (Subtyp A/H1N1) verursacht wurde. ( Auszug von WIKIPEDIA )
Auch in den Ortschaften der Gemeinde Consdorf steckten sich, ab Anfang 1918 viele Leute mit dem Influenzavirus der Spanischen Grippe an und verstarben plötzlich. Besonders stark betroffen war die Ortschaft Consdorf, Scheidgen war wenig betroffen, in Breidweiler verstarben in den Jahren 1918 bis 1920 zwar einige Leute, jedoch nicht an der Spanischen Grippe, in Colbette verstarb hingegen niemand aufgrund der Spanischen Grippe.
Bei der Analyse der Liste jener Einwohner der Gemeinde, die in den Jahren 1918, 1919 und 1920 verstorben sind, trennten wir jene, die während einer Welle der Spanischen Grippe verstarben, von jenen Sterbefällen außerhalb einer Grippewelle. Gewusst ist bekanntlich, dass die Spanische Grippe in einer Welle von einigen Wochen auftrat, während dieser Welle besonders zahlreiche Einwohner verstarben, die Grippewelle danach abflaute und anschließend viele Leute sich während einer neuen Infektionsperiode ansteckten und verstarben. Diesen Schätzungen zufolge sind in diesen drei Jahren in Consdorf von insgesamt 56 Todesfällen 34 der Spanischen Grippe zuzuordnen, in Scheidgen drei von insgesamt zehn Todesfällen.

Um den ganzen Artikel zu lesen, klicken Sie auf folgende Datei:

 

 

Dernière modification le 01.02.2021